Biographie

Frederik Schrader alias Fred Vanterra (* 15. August 1985 in Seeheim-Jugenheim) ist ein deutscher Musiker, Musikproduzent und Komponist. Sein erstes Album, Mythanien, erschien im Dezember 2019 über das eigens gegründete Musiklabel Vanterra Arts.

Kindheit und Jugend (1985 – 2005)

Fred Vanterra wuchs aufgrund der Tätigkeit seines Vaters als Berufssoldat in drei verschiedenen Bundesländern auf. Seine Kindheit verbrachte er in der niedersächsischen Garnisonsstadt Diepholz, in der er im Alter von 7 Jahren begann, bei der Musikpädagogin Caroline Häberle Klavierunterricht zu nehmen. Die anspruchsvolle Ausbildung der versierten Lehrerin wurde mit vielen Konzerten und zwei ersten Preisen bei „Jugend musiziert“ belohnt.

Der Umzug nach Schleswig-Holstein im Jahre 1998 brachte neben den technischen auch die kreativen Fähigkeiten Fred Vanterras zum Vorschein. Zwar erschuf der Komponist schon seit frühester Kindheit eigene Texte und Lieder, doch erst die pianistische Ausbildung der in Hamburg ansässigen Klavierlehrerin Frau Dr. Christel Scheuer erschuf ein Klima der Inspiration und Produktivität, welches zu den ersten Kompositionen für Mythanien führte.

Ausbildung und Karriere (2005 – heute)

Obwohl bei Fred Vanterra schon früh der Wunsch bestand, eine Karriere als Musiker zu starten, entschied er sich auf Anraten der Familie dazu, ein Studium zu absolvieren, um eine sicherere Berufslaufbahn zu fokussieren. So begann Vanterra zum Wintersemester 2005/2006 ein Studium der Deutschen Philologie, Wirtschafts- und Sozialpsychologie und Philosophie an der Georg-August-Universität Göttingen. Mit seiner Spezialisierung auf computervermittelte Kommunikation startete Fred Vanterra nach Abschluss des Studiums im Jahre 2010 seine erfolgreiche Karriere im Online-Marketing, welche bis heute Bestand hat.

Vanterra Arts (2018 – heute)

Erst im Jahre 2018 entschied sich Fred Vanterra dazu, mit der Gründung des Musiklabels „Vanterra Arts“ den Schritt von der Hobbymusik in die Professionalität zu wagen. Zudem begann Vanterra mit der Aufnahme und Notation jener gesammelten Werke, welche sich unter der Überschrift „Mythanien“ zusammenfassen ließen. Ein Unterfangen, welches im Dezember 2019 mit der Veröffentlichung des gleichnamigen Debütalbums einen erfolgreichen Abschluss fand.